Zu ebener Erd und erster Stock

Habe heute im Archiv weitere Arbeiten Ben-gavriels fotographiert. Etliche seiner Novellen, Radioplays oder Stuecke sind mit Nachkriegsdaten versehen, obwohl bereits in den 1930er oder Kriegsjahren entstanden. Da liegt dann meistens eine ueberarbeitete Fassung vor. Aus diversen Anspielungen sind die Aktualisierungen erkennbar.

Auch in der Bibliothek gibt es noch viel auszuheben. Insbesondere die Biographien von Lokalgroessen muessen hier noch eruiert werden.

Gestern, vor Schabattende, gab es wieder Alarm. Ständig werden Raketen aus dem Gaza-Streifen nach Israel abgefeuert – und dies seit Jahren. Wie darauf reagieren??? Viele Aussagen Ben-gavriels in seinen Tagebuechaufzeichnungen aus den Jahre 1936 bis 1939 kann ich nun besser nachvollziehen: Die Schilderung von Nervenanspannung und Resignation, dem Bemuehen um Verstaendigung – wenn man Ansprechpartner finden kann.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Forschungstagebuch Jerusalem veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s