Tagebuecher

Und in den letzten Tagen im Archiv: das Feinste, die Tagebuecher. In den beiden Heften sind zwischendurch mit Bueroklammern diverse Zettel angeheftet. Versuche gute Kopien anzufertigen. In einem eigenen Aktenumschlag findet sich ein 58 Seiten umfassendes Typoscript, welches Ben-gavriels Aufzeichnungen aus den Jahren 1943-45 als Soldat in der palaestinensisch-juedischen Kompanie in der Britischen Armee in Palaestina und Aegypten enthaelt. Urspruenglich duerfte er diese taeglichen Notizen auf Zetteln geschrieben und nach Kriegsende auf Schreibmaschine uebertragen haben. Im handgeschriebenen Tagebuch ist nur eine Kurzfassung davon enthalten. Dennoch ist dieses Typoskript als Teil/Ergaenzung des Tagebuchs zu werten und auch in meiner Transkription aufzunehmen. Bin bereits sehr abgekaempft, dennoch sind die folgenden Tage bis zur Heimreise am Donnerstag  arbeitsmaessig noch  eine Anstrengung wert.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Forschungstagebuch Jerusalem veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s