Sortieren und weiteres

Einmal ist es dann an der Zeit, dass man sich in der Unterkunft mit den bereits kopierten Unterlagen beschaeftigt. Welche Unterlagen noch mit Post senden? Bei der Menge droht eben Uebergewicht. Fuer die Kommentierung der Tagebuecher ist es allerdings notwendig, all diese Artikel (welch unterschiedliche Groessenformate!) in kopiertem Zustand mitzunehmen. Die langen Winternaechte koennen kommen! Am Shabatt habe ich den zweiten Teil der Stadtmauer „erobert“: vom Jaffa-Tor bis zum Dung-Tor. Der Blick auf das King David Hotel (noch steht ein Besuch der Restaurant-Terrasse aus!), auf die Dormitio, auf den Oelberg, den Berg Moriah. Dieser Rampart-Walk lohnt sich! Heute dann wieder im nuechternen Archiv, bei einem Kopierer fuer unzaehlige ForscherInnen.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Forschungstagebuch Jerusalem veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s